Die Kunze Knorr-Güterzugbremse. Hand- und Lehrbuch für technische...

Zoom

Die Kunze Knorr-Güterzugbremse. Hand- und Lehrbuch für technische Eisenbahnbeamte, Anwärter und Fachlehrer. I. Teil: Gemeinverständliche Beschreibung der Bremse unter besonderer Berücksichtigung der Betriebserfahrungen. Mit 45 Abbildungen und einer Tafel.

Fischer, Artur
ArtNr.: 0830-002
Sofort lieferbar. Gewicht: 0.25 kg
Fischer, Artur
Berlin, Verl. Albetr Nauck 1922. 128 S., 1 gef. Taf. Illustrierter Kartoneinband. (= Bücherei des Verbandes deutscher Eisenbahnfachschulen (E.V.). Bd 13).
Kunze-Knorr
Zeitbedingt gebräunt. Einbd, Titelei u. Schnitt etw. fleckig, Titelbl. an d. Klammern etw. eingerissen. Name auf Einbd. Klammern angerostet. Insgesamt aber gutes Exemplar d. seltenen Schrift.
"DGEG: EGM 1605. - In sich komplette Darstellung der Güterzugbremse; e. 1925 ersch. 2. Band ist der Bremse für Schnell- u. Personenzüge gewidmet (nicht Teil dieses Angebotes!). - Verzögert durch den I. Weltkrieg führte die Preußische Staatsbahn (K.P.E.V.) im Jahre 1918 die durchgehende Druckluftbremse der Bauart Kunze-Knorr für ihre Güterzüge ein. Die anderen deutschen Staatsbahnen schlossen sich dem bals an. 1926 wurde das Bremssystem zusammen mit der Westinghouse-Bremse vom Internationalen Eisenbahn-Verband als Standardbremse europaweit anerkannt."
*Preise verstehen sich als Endpreise, zuzüglich versandkosten.