Die Kunze Knorr-Güterzugbremse. Hand- und Lehrbuch für technische...

Zoom

Die Kunze Knorr-Güterzugbremse. Hand- und Lehrbuch für technische Eisenbahnbeamte, Anwärter und Fachlehrer. I. Teil: Gemeinverständliche Beschreibung der Bremse unter besonderer Berücksichtigung der Betriebserfahrungen. Mit 45 Abbildungen und einer Tafel.

Fischer, Artur
ArtNr.: 0830-002
Sofort lieferbar. Gewicht: 0.25 kg
Kunze-Knorr
Fischer, Artur
Berlin, Verl. Albetr Nauck 1922. 128 S., 1 gef. Taf. Illustrierter Kartoneinband. (= Bücherei des Verbandes deutscher Eisenbahnfachschulen (E.V.). Bd 13).
Zeitbedingt gebräunt. Einbd, Titelei u. Schnitt etw. fleckig, Titelbl. an d. Klammern etw. eingerissen. Name auf Einbd. Klammern angerostet. Insgesamt aber gutes Exemplar d. seltenen Schrift.
"DGEG: EGM 1605. - In sich komplette Darstellung der Güterzugbremse; e. 1925 ersch. 2. Band ist der Bremse für Schnell- u. Personenzüge gewidmet (nicht Teil dieses Angebotes!). - Verzögert durch den I. Weltkrieg führte die Preußische Staatsbahn (K.P.E.V.) im Jahre 1918 die durchgehende Druckluftbremse der Bauart Kunze-Knorr für ihre Güterzüge ein. Die anderen deutschen Staatsbahnen schlossen sich dem bals an. 1926 wurde das Bremssystem zusammen mit der Westinghouse-Bremse vom Internationalen Eisenbahn-Verband als Standardbremse europaweit anerkannt."
*Preise verstehen sich als Endpreise, zuzüglich versandkosten.